Sonnenschutzgläser

Sonnenschutzgläser

Natürliches Licht, besseres Klima.

Glas bringt Transparenz und Leichtigkeit in Gebäude. Umso größer die Glasflächen in Fenstern, umso größer ist die Tageslichtausbeute und der Wohlfühlfaktor. Doch gerade im Sommer führen Verglasungen bei entsprechender Ausrichtung und Größe zu einer unerwünscht hohen Aufheizung der Räume. INFRASTOP® und vetrosol® Sonnenschutzglas senken hier effektiv den solaren Energieeintrag und schützten vor einer Überhitzung der Räume.

Warum und wann ein Sonnenschutzglas eingesetzt werden sollte?

Viel Sonneneinstrahlung bedeutet zwar auch viel Tageslicht, gleichzeitig gelangen durch das Fenster aber auch Wärmestrahlen der Sonne, sogenannte Infrarotstrahlen, die den Raum aufheizen. Im Winter können solche passiven Wärmegewinne gewünscht sein, im Sommer dagegen möchte man Wärmeeintrag der Sonneneinstrahlung reduzieren. INFRASTOP® und vetrosol® Sonnenschutzglas bieten hier einen sommerlichen Wärmeschutz ohne Einschränkung der Transparenz und sorgen für ein angenehmes Raumklima und entlasten die Klimaanlage. Sonnenschutzglas kann beim Glaser problemlos wie herkömmliches Glas gekauft werden.  Zudem kann es in der Ansicht so neutral wie ein herkömmliches Wärmedämmglas sein. Auf Wunsch sind aber auch Typen mit hoher Reflexion und in unterschiedlichen Farben erhältlich. Sonnenschutzgläser können in Fenstern mit Rahmen aus Holz, Aluminium oder Kunststoff eingesetzt werden.

Wie Sonnenschutzglas funktioniert und welche technischen Werte wichtig sind

Bekannt sind sogenannte Reflexionsgläser und Absorptionsgläser.

Bei INFRASTOP® und vetrosol® Sonnenschutzglas handelt es sich um ein Reflexionsgläser.  Hier wird auf die Innenseite der äußeren Scheibe des 2-fach oder 3-fach Isolierglases eine Edelmetallbeschichtung aufgebracht. Dank dieser speziellen Schicht – geschützt zum Scheibenzwischenraum – wird einer Überhitzung des Raumes im Sommer vorgebeugt. Zu diesem Zweck wird die Schicht so optimiert, dass sie für hohe Anteile des sichtbaren Lichts durchlässig ist, gleichzeitig jedoch hohe Anteile der UV- und Infrarotstrahlung reflektiert. Zwei technische Werte sind für die Beurteilung der Leistungsfähigkeit eines modernen Sonnenschutzglases demnach wichtig. Die „Lichtdurchlässigkeit“ TL in Prozent, die zeigt, wie hoch der Lichteinfall durch die Verglasung ist und die „Gesamtenergiedurchlässigkeit“ g ( sogenannter g-Wert) in Prozent, die ein Maß für den Wärmeeintrag ist. INFRASTOP® und vetrosol® Sonnenschutzgläser sind so optimiert, dass sie möglichst eine hohe Lichtdurchlässigkeit bei geringer Gesamtenergiedurchlässigkeit bieten.

Bei Absorptionsgläsern handelt es sich um gefärbte Gläser, die die Wärmeenergie der auftreffenden Sonnenstrahlung größtenteils absorbieren. Bekannt sind Glasfarben wie Grau, Blau, Grün oder Braun. Diese Gläser werden im Weiteren nicht weiter betrachtet. Moderne Sonnenschutzgläser funktionieren auf Basis ausgeklügelter Beschichtungstechnologie wie die aufgezeigten Reflexionsgläser.

Funktionsweise INFRASTOP

Bieten Sonnenschutzverglasungen auch eine gute Wärmedämmung im Winter?

Auf jeden Fall. Denn im Winter sorgt die Metallbeschichtung des Sonnenschutzglases ebenfalls für eine bessere Wärmedämmung, was zu Behaglichkeit in den Räumen führt. Das bedeutet: mit Sonnenschutzglas erfüllen Bauherren und Planer sowohl die Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz als auch an eine erhöhte Wärmedämmung. Im herkömmlichen Zweifach-Aufbau mit U-Werten bis zu 1,0 W/(m2K) nach DIN EN 673 erfüllen die Gläser alle Anforderungen, die heute an ein hochwärmedämmendes Isolierglas gestellt werden. Und werden noch geringere Ug-Werte gefordert, so kann auf der zweiten oder dritten Isolierglas-Scheibe eine zusätzliche Wärmedämmbeschichtung integriert werden, um Wärmeverluste zu minimieren. Moderne Dreifach-Isolierglasaufbauten verringern somit den Energieverbrauch erheblich und reduzieren den CO2-Ausstoß nachhaltig. Man kann sie regelrecht als Klimaschutzgläser bezeichnen.

Die Vor- und Nachteile von Sonnenschutzglas

Vorteile

  • Hervorragende Sonnenschutzleistung dank effektiver Edelmetallbeschichtung
  • Hohe Lichtdurchlässigkeit, geringer Wärmeeintrag
  • Entlastet die Klimaanlage
  • Gute Wärmedämmung im Winter
  • Transparenz der Verglasung gegeben
  • Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Funktionen möglich
  • Neutrale An- und Durchsicht, wenn es gewünscht ist, aber auch Farben möglich
  • Keine Wartungskosten

Nachteile

  • Geringe Mehrkosten
  • Unter Umständen – je nach Ausrichtung der Verglasung – ist ein zusätzlicher außenliegender Sonnen- und Blendschutz notwendig
  • Geringere Lichtdurchlässigkeit als bei Wärmedämmglas

Die INFRASTOP® und vetrosol® Produktpalette und ihre Kombinationsmöglichkeiten

Die hochselektiven INFRASTOP®-Sonnenschutz-Isoliergläser, die auf Basis der beschichteten Pilkington Suncool™-Gläser hergestellt werden, sind in elf neutralen Reflexionsfarben sowie in einem Silber- und einem Blauton lieferbar. Die drei INFRASTOP®-Q Gläser überzeugen dank ihrer hervorragenden technischen Werte, ihrer Kombinierbarkeit und Winkelstabilität.

Die neue vetroSol®-Produktpalette ergänzt die INFRASTOP®-Gläser dahingehend, dass insgesamt ein noch größeres Spektrum an unterschiedlichen und leistungsfähigen Sonnenschutzgläsern angeboten werden kann. Sie umfasst neun neutrale, einen Gold- und zwei Silber-Farbtöne.

Bei INFRASTOP® III und vetroSol® III handelt es sich um selektive 3-fach Sonnenschutzgläser mit Ug-Werten bis 0,5 W/(m2K). Sie besitzen Beschichtungen auf Pos. 2 und 5 sowie eine Edelgasfüllung. Sie sollten mit thermisch verbessertem Abstandhalter kombiniert werden. Durch die in der Vergangenheit eingeführten Regelwerke zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden sind 3-fach MIG inzwischen Standardprodukte.

Kombinationsmöglichkeiten

INFRASTOP® / INFRASTOP® III und vetroSol® / vetroSol® III können kombiniert werden mit:

• Thermisch verbessertem Abstandhalter

• PHONSTOP® und PHONSTOP® III Schallschutz-Isolierglas

• DELODUR® Einscheiben-Sicherheitsglas

• DELODUR® Design

• SIGLA® Verbund-Sicherheitsglas

• ALLSTOP® Sicherheitsglas

• ALLSTOP® Privat Sicherheits-Isolierglas

• Gussglas/Ornamentglas

• Pilkington Activ™

Nicht möglich ist die Beschichtung von Guss-/Ornamentglas sowie die Kombination mit allen Arten von Drahtglas.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die drei aktuellsten Refenrenzen mit unseren Sonnenschutzgläsern:

KVNG, Köln
Montblanc Haus, Hamburg
KARL, München

Alternative Gläser zu klassischem Sonnenschutzglas

Schaltbare oder „Smarte“ Gläser sind Gläser, die zu den sogenannten adaptiven Gläsern zählen. Sie bieten Sonnenschutz dann, wenn man ihn braucht.  Je nach Jahres- oder Tageszeit bieten sie einen variablen Sonnenschutz und dosieren die Intensität des Lichteinfalls. INFRAREFLECT® ist unser Jalousie-Isolierglas, INFRASHADE® heißt unser Waben-Isolierglas mit integriertem Sonnenschutz und DESION® ist unser parametrisch bedrucktes Glas für individuell gestaltbaren Sonnenschutz. Lernen Sie auch diese Sonnenschutzsysteme kennen.

INFRAREFLECT®
Jalousieglas

INFRASHADE®
Microwaben-Isolierglas

DESION®
Parametrisch bedrucktes Glas